top of page
  • AutorenbildErnesto Fabiano

Wann ist der beste Zeitpunkt um zu starten? 🚀 | 001

Aktualisiert: 4. Sept.

Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen war vor 10 Jahren, der zweitbeste Zeitpunkt ist jetzt. 🌳



Ich liege im Bett und wir haben es viertel vor 12. Obwohl ich mir fest vorgenommen habe mein Handy nicht mit ins Bett zu nehmen, finde ich mich wieder auf YouTube und schaue mir ein Video an, wie ich einen YouTube Kanal starten kann.


Diese Videos schaue ich schon seit mittlerweile 2 Monaten, immer mal wieder, nicht wirklich regelmäßig, an. Es gibt so Phasen, da kommt es einfach über mich, wie die Gänsehaut, wenn mich ein toller Song berührt und ich stelle mir die Frage: was würde wohl passieren, wenn ich in meinem Leben einmal eine Sache durchziehe bis zu meinem persönlichen Erfolg?!


Ist das überhaupt die richtige Frage für mich, oder ist das eher eine Frage, die mich bisher immer in die Sackgasse geführt hat?! Denn das Wort durchziehen beschreibt einen Start und einen Endpunkt, ähnlich wie bei einem Schlag, den ich durchziehe, vom Ansatz bis er in sein Ziel trifft. Vielleicht geht es gar nicht darum, den Schlag durchzuziehen, sondern so flexibel zu sein, dass aus dem Schlag auch ein Ellenbogen Haken werden kann, oder eine sanfte Verteidigung, oder eine starke Macht mit zerschmetternder Kraft, von einer Weichheit ausgehend.

Was würde wohl passieren, wenn ich in meinem Leben einmal eine Sache durchziehe?! 💪

Ich denke an meine Kampfkunstzeit zurück und ich muss an die Power eines Schlages denken. Woher kommt diese Power? Sie kommt nicht aus der Hand die trifft, nicht aus dem Arm, der herumgewirbelt wird, nicht aus der Schulter, die lenkt. Manche sagen, der Schlag kommt aus der Hüfte, durch die Drehung. Was ich damals gelernt habe ist, dass ein Schlag beim passenden Stand beginnt. Die Position meiner Füße bestimmt, wie und ob ich mein Ziel erreiche. Mein Stand ist wichtiger, als die Hand.


Warum bin ich damals in die Kampfkunst eingetaucht? Weil ich von einem Sensei (Mentor) gelernt habe und etwas gemacht habe, was mir Spaß gemacht hat über mehrere Jahre. Dadurch ist in mir Disziplin entstanden und je disziplinierter ich war, desto mehr Energie schien aus mir zu kommen.


Was würde passieren, wenn ich mit einem ähnlichen Ansatz YouTube Videos hochlade? Und mich am Anfang nur auf einen stabilen Stand konzentriere, nicht auf meine Arme, die andere hinterher wie wild rumfuchteln sehen?!

Was würde passieren, wenn ich mit einem ähnlichen Ansatz YouTube Videos hochlade? ⁉️

Ich mag diese Frage, sie erweckt in mir Neugier. Und die Neugier beginnt mit der Angst in mir zu kämpfen, Schlag für Schlag, Tritt für Tritt, scheint es so, als ob die Neugier gewinnen könnte, doch dann kommt eine Stimme aus meinem Kopf, die leise flüstert: was hast du bisher schon in deinem Leben gerissen?! Wer soll dir schon zuhören und warum?


Am Abend schaue ich ein anderes Video und lerne einen ganz anderen Ansatz kennen: Bevor du nicht mindestens 10 Videos upgeloadet hast, brauchen wir nicht sprechen.

In dem Video heißt es weiter: Sieh die Reise wie eine Beziehung, wie ein Date. Warum willst du die Kennenlernphase überspringen?! Willst du hinterher auf die Nase fallen, nur weil du am Anfang so ungeduldig warst?! Das weißt du doch besser 😅


Den nächsten Abend nach meiner Arbeit auf meinem Spaziergang höre ich auf einmal die Stimme in meinem Kopf, die leise zu mir flüstert: Was wäre, wenn ich mit einer Kennenlernphase starte, einfach eine Phase, in der ich mich besser kennen lerne und das erste Video aufnehme, obwohl ich keinen blassen Schimmer habe worüber ich reden will.

Wer soll mir schon zuhören und warum? 😳

Den restlichen Spaziergang stelle ich mir die Frage: wenn das eine Kennenlernphase ist und du nach einiger Zeit zurückblickst, welche Geschichte möchtest du erzählen können? Das du perfekt gestartet bist?! Das du direkt mit der teuren Kamera gestartet bist, direkt mit Hightech und mega ausgearbeitetem Konzept mit krassen Storytelling Hacks, am besten noch mit einem 3 - Teiler. Oder einfach nur mit dem, wo du gerade stehst, was du gerade hast und das beste daraus gemacht hast, wie damals in der Kampfkunst? Am Anfang habe ich erstmal das richtige Stehen trainiert 😁


Also nehme ich mein Handy raus, öffne meine Kamera, schiebe das Bild von Foto zu Video und drücke auf Record. Mit meiner schlechteren Back Kamera nehme ich das Video auf, das ich mir in 10 Jahren anschauen möchte: Wann ist der beste Zeitpunkt zu starten?!


Denn die Message, die ich mir dann selber mitgeben möchte, ist: Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen war vor 10 Jahren, der zweitbeste Zeitpunkt ist jetzt. 🌳


Also gehe da raus und pflanze heute deinen Baum, denn der beste Zeitpunkt, um zu starten, ist immer jetzt.

Und Ernesto, denk dran: am Anfang konzentriere dich nur auf einen festen, stabilen Stand, nicht auf den schnellen Schlag. Denn die Geschwindigkeit kommt hinterher von alleine, durch die dauernde Wiederholung: Langsam ist flüssig und flüssig wird schnell.

Gehe den 1. Schritt.

In 10 Jahren wirst du dankbar dafür sein.

In 10 Jahren wirst du dankbar dafür sein. 🙏

Ernesto, für die Male, die du zögerst den ersten Schritt ins Unbekannte zu gehen, schau dir dieses Video an und mach dir klar:


Wenn ich ehrlich zu mir bin, war es ein Gedanken-Killer-Cocktail aus 3 Gedanken, die mich davon abgehalten haben zu starten. Ich dachte:


1. Wenn ich etwas mache, dann mache ich es richtig

→ mein Streben nach Perfektionismus hat mich gelähmt


2. Wer bin ich schon, dass andere mir zuhören?!

→ meine Definition der Aufgabe machte es mir unmöglich zu starten, (denn mir wird am Anfang keiner zuhören)


3. Ich habe Angst, dass rauskommt, dass ich fake

→ Na klar, weil du deinen eigenen Standard auch an deiner Zukunft bemisst und nicht an deiner Vergangenheit. Konzentriere dich nicht auf das, was du erreichen wirst, sondern auf das, was du bereits erreicht hast und rede darüber.


Also stellte ich mir die Frage: wer will ich in 10 Jahren sein und drückte auf den Aufnahme Knopf.


Und dann war mitten in der Aufnahme der Speicher fast voll 😅

Viel Spaß beim Aussäen deines ersten Baumes.

Beim Üben deines festen Standes und in deiner persönlichen Kennenlernphase.


Hier gibt es die passende Podcast Episode dazu: Zur ersten Podcast Episode


Dein Ernesto Fabiano


P.S. Ich bin stolz auf dich, danke, dass du den ersten Schritt gegangen bist.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page